1 Jahr und eine Erkenntnis

Kneif mich mal einer. Das Kind ist ein ganzes, volles Jahr alt! Eben habe ich doch noch… Aber lassen wir das. Ich weiß, es geht allen Eltern so. Wir spüren die Veränderung, die diese Zahl mit sich bringt ganz deutlich. Baby E. (ich kann noch nicht aufhören, sie als Baby zu bezeichnen) hat sich von einem kleinen Bündel mit Bedürfnissen zu einem Kind mit einem eigenen Kopf entwickelt. So langsam geht es also auch los mit der Erziehung. Es ist schon witzig: Bevor das Kind kam, habe ich mich immer gefragt, wie das Muttersein wohl aussieht. Mittlerweile habe ich begriffen, dass es das EINE Muttersein nicht gibt, sondern verschiedene Phasen, in denen ich jeweils eine andere Rolle für mein Kind spiele. Ein Neugeborenes braucht eine andere Mama als ein erwachsenes „Kind“ und dazwischen gibt es so viele Stufen, Sprünge und Wendungen, dass ich mich auch immer wieder verändern und anpassen muss. Ha, riesen Erkenntnis!

Es war ein anstrengendes, oft schwieriges, aber auch wunderbares Jahr. Wir haben so viel gelacht und gealbert, unseren Alltag neu entdeckt, unser Herz verloren und dann unser Leben ein klein wenig zurückerobert. So darf es gerne weitergehen. In diesem Sinne: Schöne Feiertage!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s