Kleines Kinderzimmer-DIY mit Klebefolie

Ich bin normalerweise wirklich kein Sparbrötchen, aber als es an das Einrichten des Kinderzimmers ging, war ich irgendwie nicht so richtig gewillt, haufenweise Kohle für Möbel auszugeben, die in ein paar Jahren vermutlich eh liebevoll  mit Filzstiften „verziert“ sein werden. Also hab ich mir möglichst praktische, günstige Varianten bei Ikea gesucht. Die meisten Kindersachen bewahren wir in einer weißen Malmkommode mit vier Schubfächer auf. Sehr günstig und praktisch, aber eben auch sehr schlicht. Ich bin zwar kein Fan der allermeisten Standardkinderdeko  (schön pastellrosa, mit Prinzessin oder übergewichtigen, debil grinsenden Bärchen…), aber ein wenig Niedlichkeit ist ok. Wenn man nach Ikea Hacks für Malm googelt findet man jede Menge Ideen. Ich bin jetzt nicht so wahnsinnig geschickt, daher hab ich mir etwas sehr einfaches überlegt: Klebefolie! Die bekommt man ganz flott vom Internetbuchhändler des Vertrauens zugeschickt und notfalls, bei Nichtgefallen, auch wieder vom Möbelstück runter.

Gesagt, getan. Hier ein Bild vom Ergebnis:

2014-09-11 14.26.34

 

Eine supergünstige Lampe (Modell Lampan für 2,99) habe ich mit den Resten dekoriert. Einfach eine schöne Vorlage im Internet suchen, ausschneiden, aufkleben. Ich habe mich für ein Sterntalerbild entschieden mit ein paar Sternchen in verschiedenen Größen drumherum. Ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden, würde mich aber für die Lampe das nächste Mal für eine Folie ohne weiße Punkte entscheiden, da sich an den Randstellen die Form auf weißem Untergrund nicht so richtig gut darstellt.

Advertisements