Kleines, feines Dienstagsmenü

Manchmal muss es auch unter der Woche etwas Besonderes sein. Das gab es gestern bei uns:

Fruchtiger Tomatensalat (Rezept aus diesem Kochbuch adaptiert) für 2 Personen

Ca. 300g Tomaten

eine Nektarine

eine Feige

eine Kugel Büffelmozzarella

1/2 Bund Basilikum

1 1/2 TL weißer Balsamicoessig

3 TL Olivenöl

Pfeffer, Salz

Tomaten je nach Größe vierteln oder halbieren, Nektarine und Feige in Scheiben schneiden. Mozzarella grob zerpflücken. Alles auf einer Platte anrichten. Basilikum in Streifen schneiden, auf den Salat geben. Mit Essig, Öl, Pfeffer und Salz abschmecken. Sofort servieren.

Quinoarisotto mit Pilzen und Kürbis für 4 Personen

150g Quinoa

Brühe

Öl zum Anbraten

400g Champignons

1/2 Zwiebel

400g Kürbis

gehackte Petersilie oder sonstige Kräuter nach Geschmack

Pfeffer

Parmesan

Quinoa nach Packungsanleitung mit Brühe zubereiten. Ich habe Gemüsebrühe genommen, es dürfte aber auch Hühnerbrühe gehen. Während Quinoa und Brühe zusammen köcheln. Zwiebel hacken und in etwas Öl anbraten, Pilze und Kürbis hinzugeben. Wenn alles schön gebräunt ist, mit Quinoa vermischen, mit Pfeffer, Kräutern und Parmesan abschmecken. Fertig.

Dies war mein erstes Gericht mit Quinoa ever und ich muss sagen, es war sehr, sehr lecker.

Banana, Almond and Chocolate Cake

Rezept gibt es hier. Seeehr lecker, wobei ich beim nächsten Mal evtl. den Honig weglasse oder ersetze. War nämlich schon ziemlich süß. Serviert wurde das Ganze mit einem Klecks griechischem Joghurt und ein paar Himbeeren. Am zweiten Tag hat der Kuchen übrigens noch besser geschmeckt. Er war immer noch schön feucht in der Mitte, aber das Bananenaroma, auf das ich nicht so stehe, war fast verflogen.

Schokokuchen

Advertisements