Vollkorn-Bratapfelkuchen

Der Herbst ist da und damit meine allerliebste Jahreszeit. Die kühle Luft, das herrliche goldene Sonnenlicht, die bunten Blätter, der Nebel am Morgen… Hach! Und natürlich gehören auch viele Leckereien dazu. Kürbis, zum Beispiel, oder Äpfel, die fleißig verkocht und verbacken werden. In den kälteren Monaten ist praktisch immer Kuchen in unserem Haushalt zu finden. Damit wir nicht kugelrund werden, soll der möglichst nicht immer nur eine Sünde sein, sondern auch ein klein wenig gesund. So halt, dass man sich satt fühlt und auch noch ein paar Nährstoffe verputzt hat. „Gesund schmecken“ darf es aber auch nicht. Gar nicht so einfach. In der Schwangerschaft habe ich angefangen mit Vollkornmehlen zu experimentieren. Die passen sehr schön zu herbstlichen Kuchen, weil sie etwas kräftiger schmecken als Standardweizenmehl. Hier ein Rezept für einen schönen herbstlichen Kuchen mit Bratapfelbelag. Diese Bratäpfel kann man auch sehr schön zu Kaiserschmarrn essen. Es lohnt sich also, mehr zu machen.

Vollkorn-Bratapfelkuchen

2014-09-30 10.01.44

Für den Belag bzw. als Kompott:

  • 1 kg säuerliche Äpfel
  • 50 g Rosinen
  • 75 g Mandelstifte
  • 125 g Ahornsirup oder Zucker
  • 125 ml Weißwein
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL gemahlener Anis
  • alternativ zu den beiden Gewürzen: Lebkuchengewürz
  • 2-3 EL Calvados

Äpfel schälen und vierteln. Zusammen mit den restlichen Zutaten vermischen und in eine ofenfeste Form füllen. Dann ca. 2h bei 150 Grad backen. Anschließend in Schraubgläser füllen und nach dem Auskühlen bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.

Wem das zu viel Aufwand ist, der kann auch die gewünschte Menge Apfelspalten einfach in einer Pfanne mit Butter anbraten, Rosinen, Mandeln, Gewürze und Ahornsirup drüber und mit Calvados ablöschen. Weißwein braucht es dann nicht unbedingt. Das Ergebnis ist dann halt weniger weich und saftig, aber auch gut!

Für den Boden:

  •  100 g weiche Butter
  • 125 g Ahornsirup
  • 2 Eier
  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Backpulver

Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und in eine Springform füllen. Die vorbereiteten Äpfel  auf dem Teig verteilen. Bei 170 Grad 45 Minuten backen.